10 Januar 2014

words of wisdom N°1

Momente von Glück ertrinken - denn grau ist das neue weiß
Irgendwann kommt der Zeitpunkt an dem alles verblasst, der Zeitpunkt wo es nicht mehr hell wird, wo schon lange kein Licht mehr zu finden ist. Der Zeitpunkt an dem man sich fragt ob überhaupt jemals ein kleines Licht zu finden war. Dieses gewisse Gefühl von Anfang an verflog wie mein Lachen im Gesicht. Ich vermisse dein Lachen, doch viel mehr vermisse ich die Zeiten in denen wir noch gemeinsam lachten. Die Zeiten ändern ihre Wege, nehmen einen anderen Pfad auf, lassen einiges stehen, halte andere fest. Der Glaube wird uns niemals lange festhalten. Vielleicht wird die Hoffnung immer hinter dir stehen, doch das ist es was traurig und hoffnungsvoller zugleich macht. Es wird aber immer und immer mehr hoffnungsloser an uns zu glauben. Ich werde dich nie ersetzen können. Du hast einiges hinterlassen. Ein großen Scherbenhaufen, mit Narben und Erinnerungen. Eines Tages werde ich dir vergeben, doch ich werde es nie vergessen. Nie die tollen und schlechten Momente vergessen! Das Ding ist einfach, das von Tag zu Tag alles klarer wird. Plötzlich ergibt alles seinen Sinn. Möchte dich von Angesicht zu Angesicht sehen, dich fragen, dich fühlen, dich anschreien. Möchte abhauen, möchte nie wieder zurückkehren. Fahre herum ohne ein Ziel zu haben, unbewusst wurde mein Ziel unser Stammplatz. Ich möchte alles vergessen können, möchte es löschen. Die Unmotivation wird zu schwer. Ich bin mir aber sicher, irgendwann wird es mir egal. Irgendwann wird es mir egal, dass ich wollte das es mir egal sein könnte. Niemand sagte, dass es einfach sei. Abei es war einfach zu sagen ,dass es einfach sei.

1 Kommentar: