17 Januar 2017

yes i did it


Ja, ich habe es getan. Ich habe meine Haare abgeschnitten. Nein nicht ohne Grund, denn ich wollte sie spenden. Nach langer Denkzeit war ich Freitag dann bereit. Es war sehr sehr aufregend. Meine Haare habe ich direkt Vorort abschneiden lassen. Man kann die abgeschnittenen Haare aber auch zusenden. Die Haare werden dann noch einmal gewaschen, sortiert und als Perücke für kranke Menschen verarbeitet. In der Zweithaar-Manufraktur Rieswick war an diesem Tag sogar ein Film-Team dabei. Da war die Anspannung noch größer. In manchen Momenten habe ich dann gemerkt, dass es doch eigentlich schöner ist hinter der Kamera zu stehen, haha, reden vor der Kamera ist nicht so meins. Aber es war trotzdem ganz spannend und lustig. Der Wert meiner Haare geht nun an dem Spendenverein Horizont, der krebskranke Kinder unterstützt. Wenn ihr euch auch schon einmal überlegt habt die Haare abzuschneiden, dann möchte ich euch raten sie zu spenden. Ihr tut doppelt Gutes und man darf nicht vergessen die Haare wachsen wieder. Mehr zum Thema Spenden erfahrt ihr auf haare-spenden.de.