15 Juli 2018

celina


Ich hatte ein wundervolles Shooting mit Celina. ..."miss you"

Habt einen schönen Sonntag !

08 Juli 2018

morocco tipps


Wichtige Tipps für das Reiseziel Marokko:
- Startet einen Roadtrip, denn in Marokko gibt es so viele schöne Orte.
- Wahrung tauschen, könnt ihr ganz easy mit eurer Bankkarte bei fast jedem Bankautomaten. Die Wahrung wird dann zum aktuellen Kurs an denjenigen Tag umgerechnet.
- Wie sieht es aus mit Datenvolumen außerhalb der EU... Am Flughafen (z.B in Agadir) gibt es Sim-Karten-Stände, wo ihr eine Sim-Karte mit Datenvolumen aufladen könnt, ihr behaltet dennoch eure eigene Nummer und habt ungefähr 3/4 GB für umgerechnete 5 Euro.
- Mietwagen mieten... vorteilhaft wäre es wenn ihr einen Mietwagen nicht direkt am Flughafen mietet, denn dort sind die Preise höher. In der nächsten Innenstadt gibt es Mietautos zum fairen Preis.
- Verkehr in Marokko... Vollkasko würde ich euch empfehlen, denn Verkehrsregeln werden in Marokko nicht wirklich ernst genommen. Wer zu erst ist, fährt auch als erstes. Kleiner Tipp am Rande: Passt euch den Fahrstil an und eure Hupe sollte funktionieren.
- Sehenswürdige Orte: Essaouira, Tinghir, Todrha Schlucht, Paradise Valley Agadir und die Sahara-Wüste.
- Nicht zu empfehlen: Marrakesch, die Stadt war viel zu überfüllt mit Touristen und Verkaufsmänner. Lasst euch nichts andrehen und geht nicht in den Touri-Viertel essen.

01 Juli 2018

morocco


Lang ist es her, wo ich mich zuletzt bei euch gemeldet habe. Aber wie ihr wisst war ich auch im Ausland. Nun wisst ihr auch wohin uns die Reise verschlagen hat. Nach Marokko ging es. Kontinent Afrika stand auf dem Plan. Ich war so aufgeregt und hatte so eine Vorfreude. Die Vorfreude wurde dann quasi zu einem dauerhaften Grinsen, während unserer Tour. Mit drei Freunden startete ich das Abenteuer. Warum Abenteuer ? - Da wir ohne Plan los geflogen sind. Keine Unterkunft, keine Route, keine Angst, nur Handgepäck und los gehts. Im Flugzeug haben wir schon die ersten netten Menschen kennen gelernt. In der Atlantikküsten-Stadt Agadir angekommen, mieteten wir uns direkt einen Mietwagen. Über 3000 km machten wir dann innerhalb 1 Woche. Wunderbare Städte klapperten wir ab. Unfassbar war mit Abstand die Natur, die gastfreundlichen Menschen und die Sahara. Den Sternenhimmel mitten in der Sahara kann ich nur empfehlen. Das war echt ein sprachloser Moment. Noch immer blicke ich kopfschüttelnt zurück und kann das Alles gar nicht glauben. Wir waren mitten in den Bergen bei einer Wasserquelle schwimmen. Sind mit Kamelen, den Sonnenuntergang entgegen, geritten. Und haben dann in der Wüste gezeltet. Ich würde es jedem von euch empfehlen mal ohne Plan loszufahren. Denn nur so lernt man wirklich das Land und die Menschen kennen. In Kürze berichte ich euch dann noch einmal ausführlicher darüber. Dann erfahrt ihr die wichtigen Tipps und Tricks und die ein oder andere spannende Geschichte aus Marokko.